Spirit of Nature – SONNOS

130511_web_IMG_0980_retuschiert.jpg
[two_columns_one]
Since the first cities were built the humans started to turn their backs to nature and began to create an artificial society. In this way we are more and more losing our living contact to the creation. The consequences of our behaviour are devastating for all living beings and the planet earth. We humans became the most ruthless preda-tors and a threat to the whole creation. Turning away from the natural world of the creation and developing into an artificial society drives us into madness and deca-dence.
A canadian Indian and professor of native American languages calls our behaviour the Vetiko-pest, a contagious mental illness in wich we develop a seemingly insatiable appetite after more and more new things. That destroys ourselves eventually.
Spirit of Nature – Nature of Spirit or SONNOS is a versatile and young initiative which tries to realize new ways of a cultu-ral awareness to built a force against all that and to give you an alternative with self-healing and other offers. The attempt to reconnect with our higher Selfs to open the gates to inspiration, intuition, to the sky and the paradise is our focus. SONNOS is commited to recognize and experience the spiritual, soul-affected side of the nature (mother earth). We learn again, within do-ing that, to come back to a loving and realizable relationship with the natural be-ings, therefore we have to stop depletation and exploitation of our planet earth. With these new basic experiences and discove-ries we are able to creat a new natural awareness culture or a real cultural unity. The often mentioned crisis of our cultural civilization can be overcome personally and generally. Also problems like addiction, pain of parting physically and psychologi-cally injuries in general negative things as well as an artificial lifestyle can be trans-formed. That is the point where we as a lone soldier reach our limits. Networks and communities like the new SONNOS tribe, Global Natives and Nuovo Walser can be an important help in this development.

SONNOS intentions and aims:
· Stop the overexploitation of the planet
· Found new natural tribes and cultures
· Stop the Vetiko-pest
· Change of our consciousness without consume or drugs
· Get to know other beings and worlds
· The chance to get out of society and to experience transformation.
A change of consciousness and develop-ment is the key and the first step. Con-scious being means conscious acting. Changement happens with relearning to listen to the natural beings, our inner
voice or higher Self and to the things the whole planet says to us. That’s how we open up to a new world which helps us to overcome the one-sideness in which we
are trapped. The natural tribes have had once or do have still today a living, tangible relationship to mother earth and father
sky. Compared to that the western culture lost this living relationship over the last few centuries. Our substitutes are natural sciences, materialism, capitalism, consume and drugs. In the mainstream of our time we are more and morelosing the contact to God. The more worse, the more we get to know that we are lost without that living re-lationship to those things. Once we reunited this living relationship and start to flow again we deeply feel that we have a life’s work as a global native to become the people of the future and to live that futu-ristic life in community with others and mother earth.[/two_columns_one][two_columns_one_last]
Seit dem Bau der ersten Städte, und seit-dem die Menschen sich mehr und mehr von der Natur ab- und einer künstlichen Zivilisation zuwenden, verlieren wir zunehmend den lebendigen Kontakt zur Schöpfung. Die Konsequenzen davon sind verheerend für alle Lebenwesen und den Planeten. Wir Menschen sind zu den rücksichtslosesten Raubtieren und einer Bedrohung für die ganze Schöpfung geworden. Das Abwenden von der natürlichen Welt der Schöpfung und das Aufgehen in der künstlichen Zivilisation treibt uns in Wahnsinn und Dekadenz.
Ein kanadischer Indianer und Professor für indianische Sprachen bezeichnete unser Verhalten als Vetikoseuche: eine ansteckende Geisteskrankheit, bei der wir einen scheinbar unersättlichen egoistischen Hunger nach immer mehr und neuem entwickeln. Damit werden wir uns letztlich selbst zerstören.
Spirit of Nature – Nature of Spirit, kurz SONNOS ist eine vielseitige, junge Initiative, die Wege entwickeln will eine neue Bewusstseinskultur zu realisieren, um alldem entgegenzuwirken und mit Selbstheilung und weiteren Angeboten eine Alternative zu bieten. Der Versuch die Verbindung zum Höheren Selbst wiederzufinden, damit uns die Tore zur Inspiration, Intuition – zum Himmel und zum Paradies – aufgetan werden, steht im Mittelpunkt. SONNOS setzt sich ein für das Erkennen und Erfahren der spirituellen und seelischen Seite der Natur (Mutter Erde). Damit wir wieder lernen in eine liebende und erfahrbare Beziehung mit den Naturwesen zu treten. Damit müssen Raubbau und Ausbeutung unseres Planeten Erde beendet werden. Mit diesen neuen Erkenntnis- und Erfahrungsgrundlagen werden wir fähig sein eine neue „bewusste Naturvölkerkultur“ bzw. eine „echte ganzheitliche Kultur“ aufzubauen. Die oft erwähnte Krise der Zivilisation kann persönlich und allgemein überwunden werden. Auch Probleme wie Sucht, Trennungsschmerz, Verletzungen (psychisch und physisch), schlicht Negatives sowie ein künstlicher Lebensstil kann transformiert werden. Dabei stoßen wir als Einzelkämpfer an unsere Grenzen. Vernetzung und Gemeinschaft wie der neue SONNOS-Stamm, Global Natives und Nuovo Valser können dabei eine wichtige Entwicklungshilfe sein. SONNOS Absichten und Ziele: · den Raubbau am Planeten beenden · neue Naturvölker und Kulturen begründen · die Vetikoseuche beenden · Bewusstseinsveränderung ohne Konsum und Drogen · andere Wesen und Welten kennenlernen · die Chance zum Aussteigen und Transformieren
Bewusstseinveränderung und Entwicklung ist der vielgehörte Schlüssel und erste Schritt … Bewusstes Sein heißt bewusstes Erkennen und bewusstes Handeln. Veränderung passiert durch wieder erlerntes Hinhören auf die Naturwesen, auf unsere innere Stimme – Höheres Selbst – und auf das, was uns der Planet als ganzes zu sagen hat. Damit erschließen wir uns eine neue Welt, die uns hilft die Einseitigkeit, in der wir gefangen sind, zu überwinden. Die Naturvölker hatten einst und haben zum Teil noch einen lebendigen, erfahrbaren Bezug zu Mutter Erde und Vater Himmel. Im Vergleich dazu haben wir über die Jahrhunderte in der westlichen Kultur diese erlebbare Beziehung verloren. Unsere Ersatzmittel sind rationale Naturwissenschaft, Materialismus, Kapitalismus, Konsumdenken und Drogen. Im Mainstream unserer Zeit verlieren wir auch mehr und mehr den Kontakt zu Gott. Umso schlimmer es wird, desto mehr wird der Gedanke zur Gewissheit, dass wir ohne erlebbare Beziehungen zu diesen anderen Welten verloren sind. Ist diese Beziehung einmal wiederhergestellt und erneut am Fließen, spüren wir deutlich, dass wir eine Global Native Schiksalsaufgabe haben, Zukunfts-Menschen zu werden und eine solche Zukunftskultur in Gemeinschaft mit Anderen und der Mutter Erde zu Leben.[/two_columns_one_last][divider]

Leave a Reply